Ausbildung für Freie Redner und Freie Rednerinnen – ein Einblick

Rittergut Osthoff seitliche Ansicht | Location der Redner Ausbildung | RedeKunstWerk

Duftende Brötchen, dampfender Kaffee und leckere regionale Spezialitäten bis hin zum selbstgeimkerten Honig – so beginnt der Tag für die RedeKunstWerk-Lehrgangs-Teilnehmer. Wenn du dich für eine Übernachtung direkt nebenan im gutseigenen Hotel entschieden hast, startest du mit einem ordentlichen Frühstück im herrlich heimeligen Restaurant. Diejenigen, welche bereits am frühen Morgen einen regen Austausch mögen, haben sich schon am Vorabend mit den Seminar-Kollegen verabredet. Wer gern eine leichte Morgenmuffeligkeit pflegt, sagt nur ein „Guten Morgen“ in die Runde, taut aber mit Start der ersten Ausbildungsthemen ganz schnell auf. Denn um 9 Uhr geht es los mit gemeinsamen Brainstormings, angeregten Diskussionen und vor allem spannenden Inhalten, die dich Stück für Stück deinem Traumberuf näherbringen.

Anja und Julian bringen die Erfahrung aus Hunderten von Hochzeiten und Zeremonien mit. Du wirst dich vielleicht zunächst wundern, dass fast immer beide anwesend sind, egal, um welches Thema es geht. Genau das ist aber das Besondere am RedeKunstWerk-Konzept: Anja und Julian arbeiten ganz unterschiedlich und haben verschiedene Ansätze, was die Vorbereitung ihrer Zeremonien betrifft und auch das Leben der eigenen Selbständigkeit. Du nimmst am Ende für dich das Beste aus ihren zwei Redner-Welten mit. Denn es hält sich keiner von beiden damit zurück, dir zu erklären, warum er oder sie eine bestimmte Vorgehensweise gewählt hat und für sich persönlich für die richtige hält. Du bekommst damit nicht DEN EINEN vermeintlich sinnvollen Weg vorgelebt, dem du später folgen solltest im Rahmen deiner eigenen Redner/innen-Tätigkeit. Sondern du wirst in der Lage sein, auch mal abzubiegen und bewusst Umwege zu wählen, um an dein Ziel zu gelangen. „Umwege erweitern die Ortskenntnis“, hat die Oma immer gesagt und dabei im übertragenen Sinne den eigenen Horizont gemeint. Nicht jede Art und Weise ist DIE EINZIG RICHTIGE für jeden Freie Redner oder jede Rednerin. Du wirst für dich herausfinden, welche Arbeitsweise zu dir am besten passt, womit du erfolgreich sein kannst, und dabei helfen dir die beiden unterschiedlichen Blickwinkel ungemein.

Genauso wichtig ist das Feedback der anderen Teilnehmer, wenn es im zweiten Teil der Ausbildung endlich darum geht, das erlangte Wissen anzuwenden. Nach Teil 1 wirst du dich in die Arbeit stürzen und eine richtige Zeremonie konzipieren und texten. Mit einem realen Traugespräch und ganz vielen Ideen und Techniken im Gepäck fährst du voller Tatendrang nach Hause. Im Laufe der kommenden Wochen kannst du dich ausprobieren, hier und da verfeinern und deinem Redekunstwerk den (vor-)letzten Schliff geben. Im zweiten Seminar-Block geht es um den Vortrag und das Gefühl, eine wirkliche Zeremonie zu leiten.

Teil 2 der Ausbildung beginnt für dich mit der Gewissheit, dass du auf dem besten Weg bist, in deinem Traumjob richtig durchzustarten. Und weil in unserer tollen Branche alle extrem sympathisch sind und das Miteinander mögen, triffst du nicht auf Seminar-Kollegen, sondern auf eine Gemeinschaft künftiger Trau- und Trauerredner/innen, die bereits ein eingeschworenes Netzwerk aufgebaut haben, von dem du noch lange profitieren wirst. Denn wer sich im Rahmen des RedeKunstWerks mit wohlmeinenden und konstruktiven Ratschlägen gegenseitig hilft, ein guter Freier Redner / eine gute Rednerin zu werden, der oder die wird sich auch im Anschluss noch mit Tipps und Ideen zur Seite stehen.

Anja Kellersmann

Anja Kellersmann

Anja hat ihre Leidenschaft, das Schreiben, zum Beruf gemacht und ist Freie Rednerin seit 2012. Sie begleitet Trauungen wie auch Kinderwillkommensfeste und führt pro Jahr 40 Zeremonien durch.
Anja Kellersmann

Anja Kellersmann

Anja hat ihre Leidenschaft, das Schreiben, zum Beruf gemacht und ist Freie Rednerin seit 2012. Sie begleitet Trauungen wie auch Kinderwillkommensfeste und führt pro Jahr 40 Zeremonien durch.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.